Header Suchmaschinen: Google-Alternativen, Abbildung einer Lupe

Suchmaschinen: Google-Alternativen

Suchleiste mit Suchbegriff "Anonym suchen"

 

Trotz etlicher Google-Alternativen ist Google unangefochtener Marktführer im Bereich Suchmaschinen. Ca. 85% aller Suchanfragen werden mit Google realisiert. Dabei erstellt Google umfangreiche Profile aller Nutzer, um personalisierte Werbeanzeigen anzuzeigen. Damit die Anzeigen so individuell wie möglich geschaltet werden können, sind in den Nutzerprofilen umfangreiche personenbezogenen Daten enthalten, womit die Privatsphäre der betroffenen Personen maßgeblich beeinträchtigt wird. Damit verdient Google Jahr für Jahr sehr viel Geld. 

Trotz dieser schwerwiegenden Datenschutz-Defiziten nutzen die meisten Menschen weltweit die Suchmaschine. Wahrscheinlich auch oftmals, da datensparsamere Google-Alternativen selten bekannt sind. Dies wollen wir hiermit ändern. Bergjan & Oettel  zeigt, welche Alternativen mehr Datenschutz bieten. 

Dafür betrachten wir die alternativen Suchmaschinen DuckDuckGo, Startpage und Metager. Diese werden alle anhand der verarbeiteten Daten, der Transparenz, der Anonymität und der rechtlichen Zuständigkeit bewertet und mit einer Note versehenen. Die dafür notwendigen Informationen werden aus den zur Verfügung gestellten Datenschutz-Angaben der Anbieter entnommen. Es handelt sich dabei somit um Selbstangaben der Anbieter. 

Am Ende werden die Google-Alternativen in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst, in der dann auch Google, bing und Ecosia aufgeführt sind.

Bergjan & Oettel präsentiert: Datenschutz-Alternativen zu Google

Inhaltsverzeichnis

Google-Alternative: Logo DuckDuckGo

Google-Alternativen: DuckDuckGo

Open-Source

DuckDuckGo ist nicht Open-Source. Damit kann der Programmcode der Suchmaschine nicht von unabhängigen Fachleuten begutachtet werden. Allerdings ist der Quellencode aller Erweiterungen und Apps von DuckDuckGo öffentlich einsehbar.

Welche Daten werden bei einer Suchanfrage gespeichert?

Bei einer Suche mit DuckDuckGo wird natürlich die jeweilige Suchanfrage gespeichert. Suchanfragen werden aggregiert dazu genutzt, um den Dienst zu verbessern. Allerdings werden bei der Suche weder die IP-Adressen noch User-Agents-Strings der Nutzer gespeichert. Eine persönliche Identifizierung ist damit nicht möglich. Somit kann DuckDuckGo die jeweilige Suchanfrage nicht mit dem jeweiligen Nutzer in Verbindung bringen. Hinzu kommt, dass DuckDuckGo dafür sorgt, dass auch die besuchten Webseiten nicht mitbekommen aufgrund welcher Suchanfrage der Nutzer auf der Seite gelandet ist.

Welche weiteren Daten (Metadaten) werden gespeichert?

DuckDuckGo nutzt keine Cookies oder andere Tracking-Technologien. Das bedeutet, dass DuckDuckGo auch sonst keine Daten speichert, die den Nutzer identifizieren könnten oder seine Privatsphäre einschränken. So werden weder Standortdaten, Verläufe, Gerätedaten oder sonstige Nutzungsdaten von DuckDuckGo gespeichert.

Transparenz

DuckDuckGo finanziert sich über nicht-personalisierte Werbeanzeigen und Affiliate-Programme ohne dabei die Privatsphäre der Nutzer zu beschränken. Es werden somit keine Werbe-Profile o.ä. zu Nutzern angefertigt.

Anonymität

Da DuckDuckGo weder IP-Adressen, User-Agent-Strings noch Metadaten speichert, ist eine anonyme Nutzung der Suchmaschine möglich.

Rechtliche Zuständigkeit

Da DuckDuckGo auf Servern in den USA läuft, gilt auch US-amerikanisches Recht. Damit liegt nicht das gleiche datenschutzrechtliche Niveau vor, wie es derzeit in der EU gewährleistet wird. Zwar gilt für die EU-DSGVO das sog. Marktortsprinzip (es gelten die Gesetze des jeweiligen Marktortes), jedoch können damit nicht zwangsläufig alle konkurrierenden US-amerikanischen Gesetze außer Kraft gesetzt werden.

Weiteres

DuckDuckGo ist eine bereits recht etablierte Masken-Suchmaschine, die einfach zu bedienen ist. Masken-Suchmaschine bedeutet, dass DuckDuckGo auf andere Suchportale zurückgreift und die Suchergebnisse dann zusammenführt und dem Nutzer zur Verfügung stellt. DuckDuckGo ist auch als App für das Smartphone erhältlich.

 

Bergjan & Oettel Gesamtfazit:  1 

DuckDuckGo ist eine super datenschutzfreundliche Alternative zu Google und bereits weit verbreitet. Die App ist in den bekannten App-Stores erhältlich.

Google-Alternativen: Logo Startpage

Google-Alternativen: Startpage

Open-Source

 

Startpage ist nicht Open-Source. Damit kann der Programmcode der Suchmaschine nicht von unabhängigen Fachleuten begutachtet werden.

Welche Daten werden bei einer Suchanfrage gespeichert?

Bei einer Suche mit Startpage wird die jeweilige Suchanfrage verarbeitet. Dabei werden die Suchanfragen von unnötigen Metadaten befreit. Somit werden bei der Suche mit Startpage weder die IP-Adressen noch andere identifizierende Informationen der Nutzer gespeichert. Eine persönliche Identifizierung ist damit nicht möglich. Somit kann Startpage die jeweilige Suchanfrage nicht mit dem jeweiligen Nutzer in Verbindung bringen. Die anonymen Suchanfragen werden aggregiert dazu genutzt, um den Dienst zu verbessern.

Welche weiteren Daten (Metadaten) werden gespeichert?

Startpage nutzt keine Cookies oder andere Tracking-Technologien, die die Nutzer identifizieren können. So werden lediglich anonyme statistische Daten erhoben, sodass Startpage nachvollziehen kann, wie oft ein bestimmtes Betriebssystem, ein Browsertyp, eine Sprache usw. auf den Dienst zugegriffen hat, ohne die Nutzer identifizieren zu können.

Transparenz

Startpage finanziert sich über nicht-personalisierte Werbeanzeigen. Es werden somit keine Werbe-Profile o.ä. zu Nutzern angefertigt.

Anonymität

Da Startpage weder IP-Adressen noch andere identifizierende Daten speichert, ist eine anonyme Nutzung der Suchmaschine möglich.

Rechtliche Zuständigkeit

Startpage ist ein Angebot aus den Niederlanden. Damit muss der Anbieter europäisches Datenschutzrecht einhalten.

Weiteres

Sobald man bei einer Suchmaschine auf ein Suchergebnis klickt, verlässt man den Datenschutz der Suchmaschine. Damit man als Nutzer nicht unnötig vielen Webseiten Daten gibt, hat Startpage die Funktion „Anonyme Ansicht“ entwickelt. Damit können auch die ausgewählten Webseiten anonym besucht werden.

Startpage ist ein Masken-Suchmaschine. Das bedeutet, dass auf bereits etablierte Portale zurückgegriffen wird und die Suchergebnisse dann zusammengeführt und dem Nutzer zur Verfügung gestellt werden.

 

 

Bergjan & Oettel Gesamtfazit:  1 

Auch Startpage ist eine super datenschutzfreundliche Alternative zu Google. Dass die Suchmaschine nicht als App erhältlich ist, ist allerdings ein Minuspunkt.

Google-Alternativen: Logo Metager

Google-Alternativen: Metager

Open-Source

Der Quellcode von Metager ist vollkommen Open-Source. Damit kann der Programmcode der Suchmaschine von unabhängigen Fachleuten begutachtet werden.

Welche Daten werden bei einer Suchanfrage gespeichert?

Bei einer Suche mit Metager wird die jeweilige Suchanfrage verarbeitet. Dabei wird auch die vollständige IP-Adresse für max. 96 Std. gespeichert, um den Dienst vor Überlastung zu schützen (Identifikation von auffällig vielen Suchanfragen).  

Welche weiteren Daten (Metadaten) werden gespeichert?

Metager nutzt keine Cookies oder andere Tracking-Technologien, die die Nutzer identifizieren können. Allerdings werden gekürzte IP-Adressen, die den Nutzer nicht mehr eindeutig identifizieren können, und Teile des User-Agents an Werbepartner weitergegeben, damit Werbung geschaltet werden kann. Daneben werden auch Nutzerpräferenzen (z.B. Sprachauswahl, Sucheinstellungen o.ä.) gespeichert, um die Suchanfragen zufriedenstellend zu beantworten. Ebenso werden lediglich anonyme statistische Daten erhoben, sodass Metager nachvollziehen kann, wie oft z.B. ein bestimmtes Betriebssystem oder ein Browsertyp auf den Dienst zugegriffen hat, ohne die Nutzer identifizieren zu können.

Transparenz

Metager ist ein gemeinnütziger Verein und finanziert sich somit durch Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Ebenso finanziert sich die Suchmaschine über nicht-personalisierte Werbeanzeigen. Es werden somit keine Werbe-Profile o.ä. zu Nutzern angefertigt.

Anonymität

Da Metager vollständige IP-Adressen für max. 96 Std. speichert, ist eine anonyme Nutzung der Suchmaschine nicht uneingeschränkt möglich.

Rechtliche Zuständigkeit

Startpage ist ein Angebot aus Deutschland. Damit muss der Anbieter europäisches Datenschutzrecht einhalten.

Weiteres

Sobald man bei einer Suchmaschine auf ein Suchergebnis klickt, verlässt man den Datenschutz der Suchmaschine. Damit man als Nutzer nicht unnötig vielen Webseiten Daten gibt, hat Metager die Funktion „Anonym öffnen“ entwickelt. Damit können auch die meisten ausgewählten Webseiten anonym besucht werden.

Metager ist ein Masken-Suchmaschine. Das bedeutet, dass auf bereits etablierte Portale zurückgegriffen wird und die Suchergebnisse dann zusammengeführt und dem Nutzer zur Verfügung gestellt werden. Allerdings können Nutzer selbst bestimmen in welchen Quellen gesucht werden soll. Metager kann ergänzend auch anonym via das Tor-Netzwerk genutzt werden.

Metager ist auch als App für das Smartphone erhältlich.

 

Bergjan & Oettel Gesamtfazit:  2-

Metager ist in puncto Datenschutz deutlich besser als Google. Allerdings ist die Tatsache, dass vollständige IP-Adressen zeitweise gespeichert werden und der Dienst somit nicht vollständig anonym genutzt werden kann, ein Nachteil gegenüber den anderen Alternativen. Die App ist in den bekannten App-Stores erhältlich.

Übersicht Google-Alternativen

Hier findet ihr eine kurze und übersichtliche Aufschlüsselung aller Google-Alternativen inklusive der Bewertung seitens Bergjan & Oettel. Für uns ist es ganz klar: DuckDuckGo oder Startpage ist die beste Wahl unter allen Google-Alternativen. 

Übersicht Google-Alternativen

Teilt diese Übersicht der Google-Alternativen gerne mit Freunden und Familie. 

Für weitere Datenschutz-Alternativen schaut z.B. hier mal vorbei: Die besten datensparsamen Messenger.

Kontakt

Öffnungszeiten
09:00 – 17:00

Adresse
Robert-Bosch-Straße 1
48455 Bad Bentheim

Email 
info@bergjan-oettel.de